FAQs von IPBlacklistcheck

Hier finden Sie häufig gestellte Fragen und Antworten – in unserer FAQ-Übersicht.

Wir werden unsere FAQs natürlich weiterhin pflegen, überarbeiten und erweitern.

Bei IPBlacklistCheck handelt es sich um eine Liste mit IP-Adressen die auf einer sogenannten Blacklist zusammen getragen werden. Eine Blacklist enthält IP-Adressen die unerlaubt versucht haben auf ein System (Server) Zugriff zu erlangen (zum Beispiel mit falschen Anmeldedaten).

Bei der Blacklist von IPBlacklistCheck handelt es sich um eine RBLDNS Blacklist. Was das ist finden Sie in einer der nächsten FAQ.

IPBlacklistcheck.de ist ein Produkt der nefnex e. K.
Eine RBLDNS (RBL = Real-time Blackhole List) eine Blacklist "Schwarze Liste" die IP-Adressen, E-Mail-Adressen, Domainnamen, etc. enthält, die in Echtzeit per DNS abgefragt werden können.
Oft wird RBLDNS auch als DNSBL bezeichnet.

Diese Blacklist (Schwarze Liste) dient dazu um IP-Adressen zweifelhafter Herkunft zu blockieren bzw. abzufragen.

Eine Übersicht von verschiedenen Blacklisten finden Sie auf unserer Blacklist-Übersichtsseite.
Ja - IPBlacklistcheck ist kostenlos! Sie können IPBlacklistcheck mit allen Diensten (Abfrage über unsere Webseite, DNS-Abfrage der Blacklist, Einbindung in eigene Systeme, etc.) komplett kostenlos nutzen. Auch unser IP-Blacklistcheck-Monitor und Webseiten-Check-Monitor ist kostenlos.
IPBlacklistcheck bietet verschiedene Funktionen, wie zum Beispiel für Überwachung Ihrer IP-Adresse (IP-Blacklistcheck-Monitor) bei diversen Blacklisten. Dazu werden verschiedene Blacklisten abgefragt und bei einer Veränderung des Status werden Sie von IPBlacklistcheck per E-Mail informiert.

Unser Webseiten-Check-Monitor prüft dabei, ob Ihre Webseite erreichbar ist. Ist Ihre Webseite nicht erreichbar oder ändert sich der Status seit der letzten Abfrage informiert IPBlacklistcheck Sie ebenfalls über die Erreichbarkeit Ihrer Webseite.
Die Registrierung bei IPBlacklistcheck ist kostenlos. Mit Ihrem Konto können Sie dann den IP-Blacklistcheck-Monitor und Webseiten-Check-Monitor nutzen. Eine Registrierung ist erforderlich, damit wir Ihnen an die angegebene E-Mail-Adresse im Falle einer Status-Änderung eine E-Mail senden können. Zusätzlich erhalten Sie mit Ihrem Konto Zugriff auf die Funktion "IP Adresse melden". Dazu müssen Sie einfach Ihren Server in Ihrem Konto registrieren und die entsprechenden Fail2Ban Anpassungen vornehmen. Somit melden Sie uns IP-Adressen, die unerlaubt/unerwünscht Zugriff auf Ihr System versucht haben zu erlangen. Diese IP-Adresse wird dann in unsere Blacklist für eine gewisse Zeit aufgenommen.

Sie können sich jederzeit unter Registrierung kostenlos anmelden.

Eine IP-Adresse wird für 24-48 Stunden nach deren Meldung (Report) in unserer Blacklist gelistet.

Erfolgt ein weitere Meldung der IP-Adresse die bereits auf unserer Blacklist steht, verlängert sich die Zeit bis die IP-Adresse aus der Blacklist entfernt wird um jeweils weitere 24 Stunden.


Die Entfernung einer IP-Adresse aus der Blacklist von IPBlacklistcheck ist nicht möglich! Sie können jedoch eine IP-Adresse temporär aus der Blacklist für 24 Stunden ausschließen. Nutzen Sie dazu einfach folgende Seite: Vorübergehende Entfernung Ihrer IP-Adresse aus unserer Blacklist – IP Blacklist Check (RBL)

Wir prüfen ständig unsere Server und die darauf installierte Software und installieren immer kurzfristig aktuelle Updates und Sicherheitspatches. Nur so können wir Ihnen ein sichere Umgebung (Webseite und Leistungen) garantieren.